Feuerwehr der Stadt Gerlingen

76/2020
Gasausströmung (G3)

Statistik

Datum: 08.09.2020
Alarmzeit: 15:36 Uhr
Einsatzort: Robert-Koch-Straße
Fahrzeuge: KdoW, ELW, HLF 20-1, DLA(K) 23/12, HLF 20-1, GW-R/U, MTW
Weitere Kräfte: RTW LB 7/83-2 (ASB Ditzingen),
FuStW PRev Ditzingen,
EnBW Gas-Notfall

Bericht:

Unmittelbar nach der Türöffnung wurde die Feuerwehr Gerlingen erneut alarmiert. Diesmal zu einem Gefahrguteinsatz der Kategorie 3. Zusätzlich zu den Einsatzkräften im Feuerwehrhaus mussten hierfür weitere Feuerwehrangehörige nachalarmiert werden.

In einem Vorgarten hatte bei Bauarbeiten ein Bagger die Gasleitung des angrenzenden Wohnhauses beschädigt. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde diese durch die Bauarbeiter mit einem Finger abgedichtet. Da erhebliche Brandgefahr bestand, wurden die angrenzenden Gebäude evakuiert und umgehend der Brandschutz durch zwei Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz hergestellt. Des Weiteren wurde der Gasnotdienst der EnBW an die Einsatzstelle gerufen.

Zur provisorischen Sicherung der Gasleitung wurde diese mit Dichtband und Spreizer abgedichtet. Ein Mitarbeiter der EnBW legte dann mithilfe des Baggerfahrers die Gasleitung weiter frei und dichtete die Gasleitung im Anschluss mit einer Klemme ab. Während der gesamten Maßnahmen stellte die Feuerwehr Gerlingen den Brandschutz sicher. Nach dem die Gasleitung gesichert war, wurde das Wohnhaus auf Restgas kontrolliert. Im Anschluss Übergab die Einsatzleitung die Einsatzstelle an den Mitarbeiter der EnBW.

Der zweite Bauarbeiter, welcher die Gasleitung abdichtete, kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Bilder

Video

> zurück zur Übersicht